Gemeindefest und was sonst noch dazu gehört

Herzlichen Dank an alle Engagierten des Weltgebetstages

Frieden und Gerechtigkeit fördern zwischen Menschen, Völkern, Nationen, Konfessionen und Religionen: Das treibt die von Frauen getragene christliche Basisbewegung des Weltgebetstags an.

Wenn wir die Aufzeichnung dieser Bewegung in Kleinsachsenheim betrachten, dann stellen wir fest: Viele Frauen und einzelne Männer arbeiten schon seit mehr als 20 Jahren mit und haben kräftig geworben, dass sich hier bei uns zwischen evangelischer, katholischer und methodistischer Gemeinde eine Solidarität entwickelt, die ihre Früchte trägt zur Behebung von Ungerechtigkeit, Unterdrückung und Gewalt gegen Frauen weltweit. Hierzu dienen die Geschichten der Situation der Frauen aus dem jeweiligen Land und die informativen Bilder aus diesen Ländern. Die gesammelten Spenden fließen in die vom Weltgebetstagskomitee geförderten Projekte.

Ein Beispiel der Weltgebetstags-Projektarbeit von den Philippinen dieses Jahr: Gewaltsame Konflikte haben viele Jahre lang das Zusammenleben der „Tri-People-Frauen“ auf der Insel Mindanao der Philippinen geprägt. Die Bezeichnung „Tri-People“ steht für christliche Siedlerinnen, muslimische Bangsamoro und indigene Lumad. Alle drei Gruppen leiden unter fortschreitender Verarmung und Bedrohung ihrer Lebensgrundlagen durch Klimawandel, Landraub, Bergbau und Agrarkonzerne.

Gemeinsam mit den Frauen weltweit wurde für die Frauen auf den Philippinen gebetet und dann auch für die Projekte gespendet, die von der Partnerorganisation des Weltgebetstagskomitees gefördert werden. Das Projekt ©MTWRC („Mindanao Tri-People-Women Resource Center“) unterstützt kleine Frauengruppen. In diesen lernen Frauen, ihre Bedürfnisse zu formulieren und diese dann an die Führungspersönlichkeiten in ihrem Umfeld heranzutragen. Außerdem fördert MTWRC die Vernetzung und den Austausch der Gruppen untereinander. Ob es um Frauenrechte, Umwelt- und Klimaschutz, nachhaltige Landwirtschaft oder gesunde Ernährung geht: So wird Wissen geteilt und vermehrt! Darüber hinaus erlernen die Frauen Techniken und Methoden zur Weiterverarbeitung ihrer Anbauprodukte. Die getrockneten Früchte, Tees und Salben können sie dann auf den Märkten verkaufen.

Ganz herzlichen Dank sagen wir allen, die dazu beigetragen haben, dass der Weltgebetstag auch dieses Jahr wieder hier in Kleinsachsenheim ein Erfolg wurde und für die reichlichen Spenden von insgesamt 432€ aus dem Offenen Nachmittag und dem Weltgebetstagsabend.

Heidemarie von Vacano

Gemeindefreizeit 2017

Endlich ist es soweit!
Nachdem unsere erste Gemeindefreizeit im Oktober 2015 so gut ankam, gibt es nun endlich eine Wiederholung! Für Herbst 2016 hatten wir das tolle Haus leider nicht bekommen und fanden auch ansonsten das Frühjahr als Zeitraum für die Gemeindefreizeit besser, weil da nicht so viel los ist in der Gemeinde wie gegen Ende des Jahres.

Nun aber zu den wichtigsten Daten: Freitag 31.03. bis Sonntag 02.04.17 auf dem Hofgut Schmalenberg in Kaisersbach.

Eingeladen sind ALLE, die Lust haben, ein Wochenende mit anderen Gemeindemitgliedern zu verbringen. Egal ob Kind, Jugendlicher, Erwachsener, Familien, Alleinstehende...

Am Freitag, den 31.03., wird man ab 17 Uhr auf dem Hofgut anreisen können. Im weiteren Verlauf des Wochenendes wollen wir dann gemeinsam essen, singen, spielen, lachen, neue Dinge über Gott erfahren, reden, uns sportlich und kreativ betätigen, uns austauschen und besser kennen lernen und vieles mehr.

Das Hofgut Schmalenberg ist umgeben von Feldern und Wald. Es steht uns dort viel Freigelände zur Verfügung, unter anderem mit Sportplätzen und Spielplatz.

Das Haupthaus bietet uns 58 Betten, des Weiteren haben wir dieses Jahr das Nebenhaus mit 25 Betten dazu gebucht. Zur Verfügung stehen uns:
5 zwei- oder drei-Bett-Zimmer mit integriertem WC/Dusche
12 ein- bis drei-Bett-Zimmer mit Etagen-WC/Dusche
2 Matratzenlager mit einmal sieben und einmal neun Betten
und weitere 2 Matratzenlager mit je zehn Betten im Nebenhaus (dafür könnten wir uns gut vorstellen, dass sich auch einzelne Jugendliche anmelden). Es ist also für jeden was dabei und Ihr könnt in der Anmeldung euren Zimmerwunsch äußern.

Außerdem besteht noch die Möglichkeit, sich einzubringen und zwar wie folgt: Der Samstagmittag soll wieder zur Gemeinschaft bei verschiedenen Angeboten da sein z. B. Workshops, Ausflüge, Wanderungen, Sport. Wenn du dir vorstellen kannst, etwas für die anderen anzubieten, dann kannst du das auf dem Anmeldebogen vermerken! Wir freuen uns, wenn es ein buntes Programm mit viel Auswahl wird.

Ebenfalls am Samstagmittag soll es Kaffee und Kuchen geben, wozu gerne Hefezopf, Rührkuchen und sonstiges Gebäck mitgebracht werden darf. Auch das kannst du auf der Anmeldung angeben.

Und wer dann noch nicht genug hat, darf sich gerne als Mitarbeiter bei der Gemeindefreizeit einbringen! Egal in welchem Umfang! Melde dich einfach bei uns, falls Interesse besteht.

Jetzt noch zu den Finanzen:
Kinder unter 3 Jahren frei
Kinder von 3 bis 14 Jahren 35 €
Massenlager (ab 14 Jahre möglich) 45 €
Zimmer mit/ohne Bad 80 €

Rücktrittskosten: Bei Abmeldung innerhalb von 14 Tagen vor der Freizeit müssen 30% des Beitrages bezahlt werden.
Falls du dich wunderst, warum die Preise ein kleines bisschen gestiegen sind: Wir müssen dieses Jahr das Haus nicht selbst putzen :) Aber das kostet dann eben einen Aufpreis.

Anmeldeschluss ist der 12.03.17. Anmeldungzettel gibt es im Pfarramt.

Wir freuen uns schon sehr auf das Wochenende und hoffen, dass sich viele von Euch ansprechen lassen und sich anmelden!

Carolin und Tobias Scheuermann und Friedemann Wenzke
Bei weiteren Fragen:
post@tobiasscheuermann.de oder Handy Carolin Scheuermann: 01578/4025308, oder Festnetz Scheuermann: 07147/1591800