Konfirmation in Kleinsachsenheim am 6. Mai und 13. Mai 2018

Rund 240.000 Jugendliche werden nach Schätzungen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) jedes Jahr konfirmiert. Damit entscheidet sich etwa ein Drittel aller Jugendlichen eines  Geburtsjahrganges für dieses Fest. In Kleinsachsenheim sind es dieses Jahr fünf Jungs und acht Mädchen, die sich konfirmieren lassen.

Die evangelische Konfirmation ist seit dem 19. Jahrhundert in ganz Deutschland üblich. Der lateinische Begriff Konfirmation bedeutet „Befestigung“ oder „Stärkung“. Die Konfirmation bekräftigt das Sakrament der Taufe. Damit wird symbolisiert, dass der Mensch nach christlichem Glauben von Gott vollständig geliebt und angenommen ist. Mit der Konfirmation sind die Jugendlichen nun mündige Mitglieder der Gemeinde, dürfen Taufpate werden und - wenn sie das 14. Lebensjahr vollendet haben - den Kirchengemeinderat wählen.

Am 6. Mai werden konfirmiert: Devin Händel, Lars Hörer, Michele Müller, Tom Rühle, Emma Thilow.
Am 13. Mai werden konfirmiert: Jakob Kloz, Jona Lang, Hannah Langjahr, Marieluise Martin, Leonie-Lisa Oppenländer, Leonie Schmid, Lea Schuster, Ilene Steinhauer.

Folgender Segen soll euch als Konfirmandinnen und Konfirmanden mit euren Familien begleiten:

  • Lebt als Neukonfirmierte in eigener Verantwortung für euren Glauben!
  • Lebt als Eltern in bleibender Fürsorge für Leib und Seele eurer Kinder!
  • Lebt als Paten fernerhin für die euch Anvertrauten, damit sie im Glauben wachsen und bleiben.
  • Mit euch allen sei die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, dessen Namen wir tragen und dessen Botschaft wir vertrauen.
  • Mit euch allen sei die Liebe Gottes, unseres himmlischen Vaters, der euch behüten und versorgen möge mit allem, was ihr zum Leben braucht.
  • Mit euch allen sei die Gemeinschaft des Heiligen Geistes, der euch immerzu mit neuem Glauben erfülle und in der Gemeinde zusammenhalte.
  • Mit euch allen sei der Dreieinige Gott, der euch segnen möge heute und morgen und bis in Ewigkeit!


Danke für die schöne Zeit mit Euch!
Euer Konfipfarrer Friedemann Wenzke