Hier finden Sie Informationen zu den einzelnen Personen, die für den Kirchengemeinderat kandidieren

© ev. Kirchengemeinde Kleinsachsenheim

Der Kirchengemeinderat, KGR, besteht aus neun gewählten Personen, dem Pfarrstelleninhaber und der Kirchenpflegerin oder dem Kirchenpfleger.  

Es kandidieren für die Wahl in Kleinsachsenheim am 1.12.2019 zehn Personen, die da sind:

 

Doris Beutelschieß-Nitschke,

seit meiner Jugend habe ich mich in vielfältiger Weise in der Kirchengemeinde engagiert: zu Beginn in der Jugendarbeit und jetzt in der Frauenarbeit, im Besuchsdienst und den Kinderbibeltagen. Mir liegt vor allem am Herzen, dass wir als Gemeinde, von Jung bis Alt, voneinander lernen und näher zusammen wachsen.

 

Dorit Doncic,

weil mich vieles an unserer Kirchengemeinde begeistert und ich mir noch vieles für unsere Gemeinde wünsche, kandidiere ich erneut und motiviert als Kirchengemeinderätin.

 

Simone Klein,

von Beruf bin ich Hauswirtschaftliche Betriebsleiterin,   seit meiner Konfirmation bin ich,  in der Kirchengemeinde aktiv. Mir ist es wichtig, dass Menschen  Heimat finden  in unsere Kirchengemeinde. 

 

Bettina Montag,

meine Begründung der Bewerbung: In einer Zeit der zunehmenden Gewalt und des sich ausbreitenden Hasses steht die Kirche vor der Herausforderung diesen Entwicklungen entgegenzuwirken, christliche Werte zu erhalten und zu verbreiten. Für diese wichtige Aufgabe braucht auch unsere Kirchengemeinde jegliche Unterstützung und dazu möchte ich beitragen.

 

Sabrina Pflüger,

ich habe mich während meiner Tätigkeit als Erzieherin im Kindergarten Hudelweg ganz bewusst für die evang. Kirchengemeinde Kleinsachsenheim entschieden und habe dort stets das Gefühl des Ankommens- in mir, in Gott, meinem Glauben, der Gemeinde!  Es ist mir daher ein großes Anliegen mich genau hier und hierfür zu engagieren, etwas beizusteuern und  zu bewegen, aber auch etwas zurück zu geben.  Dabei liegt mir besonders die Arbeit mit  den Kindern, Familien und Kindergärten am Herzen.

 

Friedrich-Hermann Rudolph,

ich bin 55 Jahre alt und verheiratet mit meiner Frau Mirjam. Gemeinsam haben wir zwei erwachsene Söhne. Die Kirchengemeinde Kleinsachsenheim ist mir eine Heimat geworden, in der ich mich wohlfühle und in die ich mich bereits jetzt auf verschiedene Weise einbringe. Ich möchte meinen Teil zu einer guten Weiterentwicklung der Gemeinde beitragen, so dass Menschen die Kraft des Evangeliums persönlich erfahren und ihren Glauben an Jesus Christus in Gemeinschaft authentisch leben können. Mir liegt es sehr am Herzen, dass eine junge Generation von Christen heranwächst und in der Gemeinde ihren Platz findet.

 

Binia Scheuermann,

ich glaube, dass die Zukunft so aussehen wird, wie wir sie gestalten. Deshalb möchte ich mich auch in den nächsten sechs Jahren für die Zukunft unserer Gemeinde einsetzen.

 

Tobias Scheuermann,

ich führe eine kleine Zimmerei, bin verheiratet und habe 2 Kinder. Im Kirchengemeinderat bin ich seit 2011. Das tolle an der Arbeit im KGR ist, dass ich meine Gemeinde mitgestalten kann, so dass sie möglichst für alle offen ist und eine Heimat bieten kann.

 

Jürgen Sinn,

ich freue mich für eine Kirchengemeinde der Landeskirche kandidieren zu dürfen. In Kirchengemeinden der Landeskirche findet man oft Menschen, die ganz unterschiedliche Formen der Frömmigkeit leben. Man findet auch Menschen, die aus dem Evangelium unterschiedliche Schlüsse für ihr Leben und ihre Glaubenspraxis ziehen. Diese Vielfalt sehe ich als Gewinn und möchte für alle Christen in unserer Gemeinde da sein.

 

Markus Weingärtner,

ich bin 38 Jahre alt und wohne zusammen mit meiner Frau Susanne, den Kindern Rosalie (1), Ferdinand (4) und Charlotte (6) seit Anfang 2015 in Kleinsachsenheim, erst in der Hinteren Straße und jetzt in der Milanstraße. Die Kirchengemeinde und der Glaube an Gott sind wichtige Ankerpunkte in meinem Leben – dafür bin ich sehr dankbar. Damit die Kirchengemeinde auch weiterhin so lebendig und vielfältig bleibt, möchte auch ich gerne einen Beitrag durch meine Kandidatur für den Kirchengemeinderat dazu leisten.