Jugendarbeit in der evang. Kirchengemeinde Kleinsachsenheim

„ABSCHIEDSARTIKEL“ JUNGSCHARFREIZEIT
Keine Jungscharfreizeit 2019 – und das bisherige Leitungsteam verabschiedet sich


Vielleicht gibt es mal wieder eine Jungscharfreizeit, aber für 2019 ist erstmal eine Pause angesagt. Das aktuelle Leitungsteam, bestehend aus Kerstin Herrmann, Michael Kaupert und Michael Müller, kann diese Aufgabe aus verständlichen Gründen nicht mehr übernehmen. Ihnen und allen, die sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten in die Jungscharfreizeiten eingebracht haben, gebührt großer Dank! Unendlich viel Herzblut, Zeit und Energie und vor allem Liebe zu den Kindern und zu Gott ist in diese Freizeiten investiert worden. Dafür bin ich allen zutiefst dankbar!

Wenn man in die Geschichte der Jungscharfreizeiten blickt, die Eugen Müller für uns nochmal recherchiert hat, erkennt man, dass es immer mal Jahre gab, in denen keine Jungscharfreizeiten möglich waren. Insofern gibt es jetzt keinen Grund zu verzagen. Die erste Jungscharfreizeit (JSFZ) war mit Diakon Karl Priester wohl 1965 in Zaisersweiher. Ab 1968 bis ca. 1974 waren regelmäßig Zeltlager der Jungenschaft an Pfingsten. Von 1980 bis 1991 haben dann jährlich JSFZ stattgefunden. Die Orte haben gewechselt: Mönsheim, Ohrnberg, Plüderhausen, um nur die wichtigsten zu nennen. Dann gab es sechs Jahre eine Lücke. Von 1997 bis 1999 war dann wieder Plüderhausen dran und von 2000 bis 2018 durchgehend Zaberfeld, außer wohl einem Jahr, wo keine Freizeit stattfand.
Friedemann Wenzke

Das aktuelle Leitungsteam mit Kerstin Herrmann, Michael Kaupert und Michael Müller blickt nun selbst zurück auf die letzten Jahre in Zaberfeld:

Wir blicken zurück auf 17 Jahre Jungscharfreizeit in Zaberfeld. Wir blicken zurück auf 17 Freizeiten mit ganz unterschiedlichem Programm, mal bei den Rittern oder im Wilden Westen, mit den Piraten oder dem verrückten Professor. Die Drei ? (die Detektive ), Asterix & Obelix oder wie dieses Jahr mit den fünf Geschwistern auf der Abenteuerburg.

Mal mit vielen Teilnehmern, mal mit weniger Teilnehmern, mal mit vielen Mitarbeitern oder wie dieses Jahr mal mit weniger Mitarbeitern, mal mit gutem, mal mit schlechtem Wetter, mal eine Übernachtung im Zelt, mal eine im Haus. Geländespiel, See, Nachtwanderung, Basteln, Singen, Klettern und vielem mehr. Aber am Ende immer mit viel Spaß und Freude in den Gesichtern der Kids und der Mitarbeiter.
Wir sind dankbar für 17 Jahre, in denen NIE etwas Größeres passiert ist. 17 Freizeiten, bei denen uns Gott stets begleitet, Energie und seinen Segen geschenkt hat.

Wir sind dankbar für die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter, die ihre Ferien oder ihren Urlaub investiert haben, um Kindern eine schöne Woche zu gestalten und ihnen von Gott zu erzählen. Ups fast vergessen ;) nein wie könnten wir das vergessen, die immer köstliche Vollverpflegung durch die vielen tollen Küchenfeen.

Vielen DANK EUCH ALLEN, ohne Euch wäre das so nicht möglich gewesen.

Was bleibt? Viele schöne Erinnerungen und Erlebnisse, ein bisschen Wehmut, aber vor allem große Dankbarkeit für Gottes reichen Segen und Bewahrung durch die vielen Jahre.
2019 wird es leider keine Jungscharfreizeit in Zaberfeld geben. Wir hoffen aber, dass die Jungscharfreizeit wieder kommt.

Im Namen aller Mitarbeiter, das Leitungsteam von 2018

Michael Müller, Kerstin Herrmann und Michael Kaupert

 

Weitere Infos erhalten Sie im Normalfall über unsere Jugend-Homepage.

Diese ist allerdings derzeit wegen Erneuerungsarbeiten nicht aufrufbar.