Neuer Konfirmandenjahrgang startet mit Konfi-Cup

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden aus Sersheim gewinnen den KonfiCup und bringen den Wanderpokal mit nach Hause.

Von insgesamt 15 angemeldeten Mannschaften des Kirchenbezirks Vaihingen an der Enz hat sich Sersheim als starke Siegermannschaft dargestellt. Über das ganze Turnier hinweg wurden sehr stabile Ergebnisse erzielt. Eine Überraschung war das starke Abschneiden des 2. Siegers Hohenhaslach. Mit relativ wenig Spielern präsent gelang ihnen doch, sich bis ins Finale vorzukämpfen. Damit haben sich die Konfirmanden aus Sersheim und Hohenhaslach für das Landesfinale im April in Stuttgart qualifiziert.  Gastgeber Kleinsachsenheim musste sich trotz heimischer Kulisse mit dem 10. Platz begnügen.

In seiner Andacht nahm Bezirksjugendreferent Nils Latschinske Bezug auf den aktuellen Torwartstreit zwischen Manuel Neuer und Marc-Andre ter Stegen. Er betonte, dass man sich bei Gott nicht erst seinen Platz erkämpfen müsse, sondern bei Gott alle Menschen gleich angenommen und geliebt seien.

Wie schon in den letzten Jahren hat der TSV Kleinsachsenheim die gesamte Organisation des Turniers mit vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern perfekt durchgeführt. Im Namen des Kirchenbezirks dankte Pfarrer Friedemann Wenzke den ehrenamtlichen Mitarbeitern des TSV Kleinsachsenheim für die perfekte Turnierplanung und Durchführung. In seinem Schlusswort betonte Marcus Buch vom TSV den fairen und unverkrampften Ablauf des Turniers und sprach damit allen Konfirmanden und ihren Betreuern ein großes Lob aus.

Beim KonfiCup sind alle interessierten Konfirmandengruppen des aktuellen Jahrgangs zum sportlichen Wettkampf eingeladen. Los geht es im Kirchenbezirk. Hier treten alle gemeldeten Mannschaften gegeneinander an. Die Bezirkssiegermannschaften qualifizieren sich zum KonfiCup- Landesfinale am 18. April 2020 in Stuttgart. Die Landessieger wiederum treffen dann am EKD – Bundesfinale am 30. Mai 2020 in Köln aufeinander.