Abschied Melanie Fazler

Liebe Kirchengemeinde, Liebe Hudelweg Familien,

nach einigen wunderschönen Jahren in der Kirchengemeinde Kleinsachsenheim und zwei Jahren Leitung im Kindergarten Hudelweg, wartet nun eine neue Aufgabe auf mich. Ich werde ab Oktober in Nürnberg sein und dort ein, für mich sehr wertvolles, Kita Projekt begleiten. Es soll eine Kita für sozial benachteiligte Kinder gegründet werden, in der sich Familien wohlfühlen können. Bis das Projekt startet bin ich dort als Hausleitung in einer Kinderkrippe angestellt.

Aus diesem Grund muss ich mich leider aus dem Kindergarten Hudelweg und auch aus der Kirchengemeinde verabschieden. Ich bin dankbar für alle Begegnungen die ich hatte, für alle Beziehungen die gewachsen sind, für die strahlenden Kinderaugen jeden Tag und die guten Gespräche- egal ob im Gemeindehaus, im Kindergarten, beim Bäcker, in Wohnzimmern, in der Kirche oder am Zaun des Kindergartens.

Sicherlich werde ich ab und zu zu Besuch in Kleinsachsenheim sein, da hier viele Freundschaften entstanden sind und auch meine Familie hier ihre Wurzeln hat. Ich wünsche ihnen und ihren Kindern und euch als Kirchengemeinde alles Gute und Gottes Segen!

Ich bedanke mich ganz herzlich bei jedem Einzelnen für die wunderschöne Zeit und die vielen wertschätzenden Augenblicke!

Herzliche Grüße,
Melanie Fazler

Schon wieder Abschied von Frau Melanie Fazler als Kindergartenleitung im Kindergarten Hudelweg

Es kommt einem vor, als hätte sie gerade erst angefangen, und nun geht sie bereits wieder: unsere Kindergartenleitung im Hudelweg Frau Melanie Fazler.

Gut zwei Jahre hat Frau Fazler dieses Amt innegehabt, zuletzt auch mit eigener Leitungszeit. Als Kirchengemeinde hatten wir die Perspektive, sie längerfristig als Leitung zu beschäftigen. Aber nun hat Frau Fazler eine neue berufliche Herausforderung in Nürnberg gefunden. Hier wird in einer Zusammenarbeit von einem freien Träger und der Stadt ein neuer Kindergarten gebaut. Frau Fazler wird die zukünftige Leitung innehaben. So müssen wir jetzt schon wieder Abschied nehmen. Als Kirchengemeinde und Träger des Kindergarten Hudelweg danken wir Frau Fazler für ihren Einsatz für den Kindergarten. In liebevoller Konsequenz und großer Wertschätzung hat sich Frau Fazler für die Kinder eingesetzt. Jedes Kind als Geschöpf Gottes zu sehen und Gottes Liebe auch im Kindergartenalltag spürbar und erfahrbar werden zu lassen, war ihr stets wichtig.

Als Kirchengemeinde verlieren wir mit Frau Fazler auch eine engagierte ehrenamtliche Mitarbeiterin aus dem Bereich der Jugendarbeit und der Musik. Ihre Begabungen in diesem Bereich werden uns fehlen. Auch hier ganz herzlichen Dank für alle Zeit und Kraft, die investiert wurde!

Wir wünschen als Kirchengemeinde Frau Fazler alles Gute an der neuen Stelle und auch im neuen Lebensumfeld. Mögen sich ihre Erwartungen erfüllen und Gottes Segen sie begleiten.

Pfarrer Friedemann Wenzke